Wir sehen uns auf dem Pressefest!

Lange ist‘s her, dass ihr was von uns gehört habt. Nach der Erstausgabe zu Marxens 200. im Mai haben wir uns für einige Monate in die Sommerpause verabschiedet, waren in dieser Zeit jedoch nicht untätig. Herausgekommen sind zwei Produkte, mit denen wir unser Verlagsportfolio weiter verbreitern möchten:

  • Leeren der Revolution“: Ein Kartenspiel, welches sich an das beliebte „Cards against Humanity“ anlehnt und bei dem es um die möglichst lustige Befüllung von Lückentexten geht – mit sozialistischem Humor versteht sich.
  • Theorie, System und Praxis des Sozialismus in China“ – eine 96-Seitige Monographie von Marcel Kunzmann, in der unser Autor die historischen Entwicklungen, Fortschritte und Widersprüche im heutigen China aufzuzeigen versucht.

All das (und manches mehr) könnt ihr ab sofort auf unserem Onlineshop unter www.rotes-berlin.de/shop kaufen. Am besten wäre es jedoch, wenn wir uns mal wieder persönlich über den Weg laufen. Trefft uns am Wochenende auf dem UZ-Pressefest, welches vom 7. bis zum 9. Februar im Dortmunder Revierpark Wischlingen stattfinden wird! Der „Verlag Rotes Deutschland“ wird dort mit einem Stand vertreten sein, wo ihr euch mit Zeitungen, Büchern, Postern, T-Shirts, dem Kartenspiel und vielem mehr eindecken könnt.

Was die Zukunft unseres Zeitungsprojekts angeht, waren wir ebenfalls nicht untätig. Mirco arbeitet derzeit an der Verbesserung der Software, die einmal das semiautomatische Layout ermöglichen soll, währen unsere neue Homepage langsam Gestalt annimmt. Die nächste Ausgabe ist bei ausreichender Finanzierung spätestens für die kommende LL-Konferenz im Januar angedacht. Unterstützt uns, indem ihr euch mit einem Abo, bei dem ihr nur für die tatsächlich gedruckten Ausgaben zahlt, um die Nachhaltigkeit des Projekts kümmert. Inzwischen ist auch ein Bankeinzug mittels SEPA-Lastschrift möglich. Für mehr Infos schreibt an: info@rotes-berlin.de.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: